Das Müttercafé wird durch qualifizierte pädagogische Fachkräfte durchgeführt und soll unabhängig vom Alter und Nationalität Müttern einen Treffpunkt bieten.

Das Bildungszentrum möchte mit dem Projekt soziale Isolation von Frauen mit oder ohne Kinder entgegen treten. Vor allem interkulturelle Verständigung und Austausch, Stärkung von Selbsthilfepotentialen, gegenseitige Entlastung und Hilfe sind wichtige Anhaltspunkte.  Auch der Abbau von Schwellenängsten gegenüber Ämtern und Beratungsstellen sind wichtige Themen im Müttercafé. Die Frauen unterstützen sich gegenseitig in Fragen der Erziehung und erhalten kompetente Erziehungsberatung (Trotzphase, Sprachprobleme, Konzentrationsprobleme bei Kindern, Einschulung usw.) Neben dieser beratenden und unterstützenden Funktionen zu unterschiedlichsten Fragen des Frau- bzw. Mutterseins im Einzel- oder Gruppengespräch werden die Frauen auch bei der Regelung von Behördenangelegenheiten unterstützt. Durch den Besuch des begleitenden Deutschkurses und den regelmäßigen Besuch des Müttercafés werden die Sprachkompetenzen der Mütter nachhaltig gestärkt. Der Besuch ist kostenfrei.